Willkommen in Brieselang
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Operieren ohne große Narben

03321/421200 03321-421200 03321421200
Havelland Kliniken GmbH, MIC-Zentrum Havelland
Dr. Stefan Lenz
Adresse:Ketziner Straße 21, 14641 Nauen
Telefon:0 33 21/42 12 00
Website:www.havelland-kliniken.de

Sanfte OP mit Schlüsselloch-Technik

Stand: August 2018

Die schonende und moderne Operation durch minimale Schnitte ist ein enormer Fortschritt, der medizinische Eingriffe revolutioniert hat.

Die Havelland Kliniken in Nauen sind hier federführend. Sie wurden als eines von nur vier Krankenhäusern in Berlin und Brandenburg als MIC-Zentrum zertifiziert.
Mittlerweile werden Eingriffe wie Entfernen der Gallen­blase zu 98 Prozent, Leistenbrüche zu 95 Prozent und Dickdarm-Operationen zu 75 Prozent ohne große Schnitte ausgeführt.

MIC-Zentrum für OP-Erfolg
„Wir haben 2016 das Minimal-Invasive Chirurgie-Zentrum, kurz ‚MIC-Zentrum’, gebildet. Damit vereinfachen wir die Prozessabläufe für optimale Behandlungsergebnisse, was den Patienten zugutekommt“, fasst Dr. Stefan Lenz zusammen. Er leitet als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie diesen Bereich in Nauen.

Kleiner Schnitt, große Wirkung
Bei der Schlüsselloch-Technik führt der Arzt durch eine winzige Öffnung eine kleine, stabförmige Optik in den Körper ein. Eine hochauf­lösende Kamera erzeugt genaue Bilder, die ein exaktes Arbeiten ermöglichen.
Durch weitere meist nur etwa einen Zentimeter kleine Schnitte werden Instrumente wie Mini-Schere und Fass­zange geschoben.
Hochauflösende Bildgebung führt dazu, dass die Operateure trotz viel kleinerem Zugang eine enorm detail­reiche Übersicht haben.
Zu den wichtigsten Vorteilen für Patienten gehört, dass keine großen Narben entstehen, weniger Wundschmerzen auftreten und sie nach dem Eingriff schneller wieder fit und zuhause sind.